Kulturtipp: Transzendenz Aller Seelen

Benefizkonzert Transzendenz Aller Seelen

Eine Musikalische Meditation über den Tod, die Liebe und das Leben

Am Dienstag, dem 02.11.2010 um 20.00 Uhr findet in der Nikolaikirche Göttingen zugunsten von „Menschen für Menschen“ und „Ärzte ohne Grenzen“ ein spirituelles Konzert unter dem Motto „Transzendenz Aller Seelen“ statt. Klassische Musik von Johann Sebastian Bach und Samuel Barber, dargeboten von einem Streicherensemble mit Henning Vater an der Ersten Geige und dem Kammerchor „Voci Animanti“ unter der Leitung von David Nolte, Lesungen von Texten des christlichen Philosophen Khalil Gibran durch die Schauspieler Julia Hansen, Christoph Huber und Stefan Dehler, sowie Einspielungen moderner Stücke u.a. von Sting, Brian May und Stevie Wonder werden aufgeführt.

Die Musikstücke und Texte zu den Themen „Der Tod, die Liebe und das Leben“ sollen den Zuhörern Anregungen bieten zum Nachdenken und vielleicht einem anderem Empfinden anlässlich des „Trauertages Allerseelen“, der am Anfang des November den Beginn der dunklen Jahreszeit markiert. Begleitend zu den modernen Werken findet eine Video-Projektion mit deutschen Übersetzungen der Texte statt, um den Zugang über das musikalisch-emotionale hinaus auch zur Poesie der Lieder zu erleichtern.

Ursprünglich entstanden aus dem Wunsch, verstorbener Verwandter und Freunde liebevoll zu gedenken, widmet sich das Konzert ausdrücklich auch den Lebenden: mit Hilfe der mehr als zwanzig Künstler und anderen Helfer, die ihr Talent und ihre Zeit unentgeltlich in den Dienst einer guten Sache stellen, können die Eintrittsgelder in Höhe von 12,- bzw. 6,- Euro in voller Höhe den Hilfsorganisationen zugute kommen.

Vorverkauf: Eulenspiegel Buchhandlung, Gotmarstraße 1 und Nota Bene, Burgstraße 33

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>