Politiker gemeinsam gegen Abzocker

Jupp, mit den erneut angekündigten Erhöhungen von 5,- Euro für HartzIV – Empfänger können die glatt alle 8.000 Monate im Hotel P.W. in Genf übernachten. Allerdings ohne Frühstück. Aber das ist ja im Satz eh schon drin.

Dank an Stuttmann-Karikaturen:

Klaus-stuttmann-100926 in Politiker gemeinsam gegen AbzockerNachtrag: Da sagt mir jemand, alle 8.000 Monate klingt wenig. Wenn man aber bedenkt, dass wir ca. 6,8 Millionen Hartz IV Empfänger haben, dann könnten da bei cleverer Ratenzahlungs-Abrechnung jeden Tag über 25 Hartz IV Empfänger die Zimmer buchen und dann sind die auf 8.000 Monate hin ausgebucht.
Eine Schande ist das: Hartz-IV-Luxus auf Kosten der armen Millionäre.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Merkel und der Mensch auf der Straße

Im Zusammenhang mit den Protesten zum Geldgrab Stuttgart-21 hat sich unsere Noch-Bundeskanzlerin Frau Merkel zu einer Äußerung bequemt, die für uns vom Geheimdienst Deutschland zitatfähig ist:
Deutschland müsse zeigen, dass man zuverlässig sei. Man könne in Europa nicht zusammenarbeiten, wenn die Politik danach ausgerichtet werde, „wie viele Menschen gerade auf der Straße stehen“.

Nee, das finde ich auch. Wir haben doch ne Demokratie, da kann jeder Wahlberechtigte alle vier Jahre sagen ob er von Links oder von Rechts belogen werden möchte und dann ist auch mal gut mit Mitbestimmung.

Imerhin geht’s bei Stuttgart-21 auch mal schnell um ca. 7.000.000.000 Euro, so viele können da gar nicht auf der Straße stehen, als dass man da deswegen das Volk um die wenig geschätzte Meinung fragen würde.
Mein Vorschlag: Man zahlt einfach den potentiellen 7Millionen Fahrgästen der Bahn 1000Euro pro Fahrt dazu, dann ertragen die den Bahnhof so wie er ist. Und das Geld ist frei für den Konsum.

Aber ich versteh das mit der Bahn sowieso bis heute noch nicht. Ist das nicht ne AktienGesellschaft, mit Aktionären und so? Wie läuft das? Der Staat zahlt die Ausgaben und der Aktionär bekommt die Gewinne? Hmm, den Zahlen nach, gibt die Bahn davon wohl ca. 1/3 dazu. Aber klar, dass dann die Bahntickets wieder teurer werden. Wenn wir in Göttingen nicht bald einen Flughafen bekommen, weiß ich nicht weiter. Mit dem Flugzeug wärs dann bestimmt nur 20Euro nach Stuttgart.

Die Bahn zu Stuttgart-21 mit ein paar Zahlen.

Veröffentlicht unter GDD Online | Hinterlasse einen Kommentar

Gothaer-Versicherung interpretiert den Koran

Bei der Gothaer-Versicherung wird schon mal aus dem Koran zitiert um einen Schaden nicht bezahlen zu müssen. Hier geht es um 60.000 Euro für Haushaltungsführung. Das 79. jährige männliche (wichtig!) Opfer lag nach einem Verkehrsunfall im Koma und auch danach erfordert die Heilung eine langwierige Rehabilitation.

Er erhalte keinen Cent, schreibt die Versicherung, da er als Muslim prinzipiell keine Hausarbeit verrichte.“ Da zitiert die Sachbearbeiterin S. im Schriftverkehr die Sure 4,34 aus dem Koran und verweigert die Begleichung des Schadens mit drastischen Worten.

Zum ausführlichen Presseartikel: EinRP-Online: Ein Muslim spült nicht ab

Wer weiss wie lange es noch dauert bis Christen bei der Gothaer-Versicherung nach der Offenbarung des Johannes oder anderer mir nicht bekannter aber passenderer Bibelstellen pauschal abgestempelt und behandelt werden.

Veröffentlicht unter GDD Online | Hinterlasse einen Kommentar

Kassel: OpenMind2010 – politische Konferenz

Om10 in Kassel: OpenMind2010 - politische Konferenz

Openmind 2010 in Kassel

Rechtzeitig zur deutschen Einheit Demokratie machen. Am Wochenende in Kassel politische Vorträge zu ach so vielen Themen anhören. Fragen zu Freiheit, Demokratie und Selbstregulierung diskutieren und sich dabei gegenseitig vernetzen.

OpenMind2010 eine Konferenz mit angeschlossenem Barcamp für Netzpolitiker, -aktivisten und –philosophen.“

Veranstalter ist die PiratenPartei
Programm am Samstag 2. Okt (10-22 Uhr) und am Sonntag 3. Okt (10-16 Uhr)

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Avaaz-Petition gegen die Gentech-Lobby

Mit einer Unterschriftenaktion wendet sich Avaaz an den Präsidenten der Europäischen Kommission José Manuel Barroso. Nach zwölf Jahren abwarten soll nun wieder den Profitwünschen der Gentech-Lobby und deren Unbedenklichkeits-Bescheinigungen gefolgt werden.

Avaaz sagt NEIN. Mindestens 1.000.000 Unterschriften werden gesammelt.

Der Wunsch: Keine Zulassung ohne eine ethisch und wissenschaftlich unabhängige Prüfung durch eine europäische Forschungskommision. Jetzt unterzeichnen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

ImproShow: Ganz spontan vor Gericht

Das Improvisationserfahrene Quintett der Comedy Company geht vor Gericht.
Die fünf Schauspieler entwickeln sich auf der Bühne im Moment und ganz spontan, sie improvisieren aus der Situation mit Einwürfen aus dem Publikum. Eine kreative Theatervorstellung entsteht vor den Augen des begeisterten Publikums. Theater, wie ich es öfter sehen will.

Am Klavier dramaturgisch korrekt begleitet Michael von Zalejski seine Kollegen Stefan Graen, Alexis Kara, Katrin Richter und Lars Wätzold

Am 8. Okt ab 22:00 Uhr tagt das hohe Gericht im Lumière. In zwei Schauprozessen werden Zeugenaussagen und Gutachten vorgebracht. Schuldig oder unschuldig entscheidet das Publikum bestehend aus 12 mal zwölf Geschworenen.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=h4IISYhjIsU[/youtube]

Mehr Informationen und mehr Videos findet ihr auf der Homepage der Comedy Company. Wir sehen uns im Lumière — ganz spontan.

Veröffentlicht unter Allgemein, Termine | Hinterlasse einen Kommentar

Kulturtipp: „Keinsternhotel“

eine Theaterproduktion von boat people projekt ab dem 29.Sep 20:00 am „Alten Flugplatz“ (Königsallee 243)

Inhalt: Keinsternhotel, das neue Stück des Theaterproduktionsteams boat people projekt, erzählt von einer Reisenden, gespielt von der Schauspielerin Franziska Aeschlimann, die auf dem Gelände eines großen Flughafens einen Afrikaner namens Belay kennenlernt. Der sudanesische Flüchtling Jay Shaban spielt den Protagonisten Belay, der die Reisende in eine Welt führt, die jemand „Keinsternhotel“ nennt. Viele Menschen wohnen hier, nicht alle wollen ihren richtigen Namen nennen, nicht alle erzählen ihre wahre Geschichte.
Bruchstückhaft setzen sich Bilder zusammen, Verbindungen werden geschaffen und wieder zerstört, die Zeit vergeht, Belay sitzt in einer Art Niemandsland fest. Das Warten wird zur primären Lebenserfahrung im „Keinsternhotel“ Europa.

Die letzten Termine sind Do/Fr den 21./22. Okt um 20:00 Uhr

Weitere Termine und Infos unter:
http://boatpeopleprojekt.de/cms/theaterproduktionen/keinsternhotel/

Veröffentlicht unter Allgemein, Termine | Hinterlasse einen Kommentar

Goethe, Kriegsminister, Hurra!

Da war Goethe also im Alter von 26 Jahren Kriegsminister und Verkehrsminister in Weimar. Und was glaubt ihr? Jupp auch damals waren die Kassen leer. Aber genial, wie der Mann war, ist unser deutsches Vorbild mit einer genialen Idee zur Tat geschritten. Er hat die Truppenstärke halbiert und vom Geld Bücher für Bilbliotheken gekauft und Straßen gebaut.  *applaus*

Heute würde man für sowas ja rausfliegen, aber J.W.vonGoethe wird für diese herrliche Idee und das finanzielle Geschick 1782 noch zusätzlich mit dem Posten des Finanzministers betraut und macht dann insgesamt alle Ministerämter gleichzeitig für knapp zehn Jahre.

Veröffentlicht unter GDD Online | 1 Kommentar

Rocky Horror Picture Show – Teil 2

Das Team produzierte 1981 ohne Tim Curry noch einen weiteren Film und verkaufte diesen mit wenig Erfolg als Nachfolger von „The Rocky Horror Picture Show“. Brad und Janet sind die Protagonisten ihr Leben, ihre Stadt ist Teil einer Reality Show. Die Stadt ist voll mit Kameras. Also alles sehr zukunftsweisend. Die Story ist turbulent und absolut sehenswert. Obwohl es keine inhaltliche Fortsetzung ist, wird der Film inklusive toller Musik im alten Stil erfolgreich umgesetzt. Anschauen! Seit ein paar Jahren ist er auf DVD erschienen. „Schock Treatment“ – Denton the Home of Happiness

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=z-xRAvVWp5w[/youtube]

Veröffentlicht unter GDD Online | Hinterlasse einen Kommentar

Wie kam der Apfel ins Paradies?

In der Bibel wird nur vom Baum in der Mitte des Garten Eden berichtet. Wer gerade Latein lernt, wird sich freuen, denn die Übersetzung ins Latein ist schuld. Im lateinischen heisst Apfel „malum“ was auch „das Böse“ bedeutet und wohl auch meinte. So kam der „böse Apfel“ ins Gerede. Wenn bedacht wird, dass sie ihre Blöße mit einem Feigenblatt bedeckten, finde ich ja eine Feige naheliegend, aber auch davon steht da nichts.

Böser Apfel, böser!

PS: Nachtrag für die ganz exakten Pedanten: Eigentlich steht der Baum der Erkenntnis nicht im Garten Eden, sondern in der Bibel. 😉 [1. Mose 2,9 / 1. Mose 2,17 / 1. Mose 3,5-6]

PPS: Noch ein Nachtrag, Gott ahndete diese Sünde übrigens mit der Todesstrafe:
„Von dem Augenblick des Verzehrs der verbotenen Frucht würde der „Keim“ des Todes in den Menschen gelegt werden …. „. Jawoll, sowas nenn‘ ich das Geschenk des freien Willens. Du Kannst machen was du willst, aber machst du was anderes als ich will, bring ich dich um.

Veröffentlicht unter GDD Online | Hinterlasse einen Kommentar