Hallo, ich wurde gewählt.

Am 12.09.2021 waren Kommunalwahlen in Göttingen. Der Kreistag wurde neu gewählt.

Von 260.413 Wahlberechtigten im Landkreis haben 146.654 (56,32%) einen Wahlzettel eingeworfen.

Bei der Wahl im Landkreis Göttingen wurden für die Partei DIE LINKE (PDL) 2,71% und für die Kandidaten 1,42% Stimmen abgegeben. Als Endergebnis wurden damit 4,14% Stimmen für DIE LINKE abgegeben.

Der neue Kreistag wird aus 66 Mitgliedern bestehen. Davon entfallen drei Sitze auf DIE LINKE.

Meine Wahl ist ein bisschen absurd und eigentlich unerwartet geschehen. Die Wähler*innen im Ostviertel haben traditionell mehr Geld und Menschen mit Geld fürchten traditionell und zu recht die Politik der PDL. So hat die PDL in den 5 Wahlbezirken in Göttingen (Mitte, Nord, West, Süd, Ost) erwartungsgemäß am schlechtesten abgeschnitten.

WahlbereichWahlbeteiligungWahlberechtigteStimmen für die PDLGewählt wurde
Göttingen Mitte 50,59 % 19.076 12,76 %Eckhard Fascher
Göttingen Nord 46,34 % 18.074 7,27 %<kein>
Göttingen West 43,96 % 17.808 6,81 %<kein>
Göttingen Süd 55,14 % 19.616 7,09 %Andreas Gemmecke
Göttingen Ost 60,79 % 16.373 6,52 %Martin Rieth

Wer sich die Zahlen genauer anschaut wird feststellen, dass im Prinzip in allen Bezirken für die anderen Kandidaten prozentual mehr Bürger gestimmt haben. In absoluten Zahlen wurden aber mehr Stimmen für mich im Ostviertel abgegeben, weil die Wahlbeteiligung im Ostviertel so hoch war.

Nun ja, ich war nicht darauf vorbereitet ein Mandat als Kreistagsabgeordneter zu bekommen. Ich hatte mich erst sehr spät entschieden überhaupt zu kandidieren. Dann hatte ich noch lange überlegt, für welche Partei ich überhaupt antreten wollen würde. Schließlich war ich vorher Fraktionsvorsitzender bei der Piratenpartei. Ich hatte Bündnis90/dieGrünen und DIE LINKE in der engeren Wahl. Letztendlich habe ich mich gegen die Grünen entschieden, weil sie einfach schon lange in der Verantwortung sind und viele gerade Grüne Themen wie Umwelt in Göttingen nicht stark verfolgt haben. DIE LINKE wähle ich auf Bundesebene schon seit Jahrzehnten (auch als Pirat) , weil sie eben die einzige Partei im Bundestag ist, die entschieden gegen Krieg und Waffenhandel eintritt.

In Göttingen war DIE LINKE bisher noch nicht in Verantwortung und ist daher bisher noch unschuldig an den vielen Themen in denen die regierenden Parteien nahezu grundsätzlich versagen.

Nun bin ich Euer Abgeordneter für DIE LINKE im Kreistag des Landkreis Göttingen.

Viele haben mir zur Wahl gratuliert. Dazu möchte ich kommentieren, dass dieses Amt ein Ehrenamt ist, viel Arbeit und wenig Lob bringt. Oppositionsarbeit hat keine bis wenig Gestaltungsmöglichkeiten. Statt mich bei meinen Wähler*innen zu bedanken möchte ich daher lieber „gern geschehen“ sagen. Ich sehe es als Bürgerpflicht an, zu helfen, wenn ich helfen kann. Ich helfe nach meinem Wertesystem.

Ich sach 42, Martin Rieth

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*